Über uns

Wir, ein Düsseldorfer Team, sind ein Bereich des gemeinnützigen Vereins vision:teilen – eine franziskanische Initiative gegen Armut und Not e.V. Im Jahr 2012 haben wir uns als eine eigene Gruppe in dem Verein gegründet und unterstützen ab dem Jahr 2013 eine Vielzahl von Frauengruppen in Ostafrika mit einem Mikrokredit. Neben diesem Kredit unterstützen wir die Frauengruppen hinsichtlich Ausbildung im kaufmännischen Bereich, wie Buchhaltung, Kalkulation, Marketing, Organisation etc. Unser Motto ist die Hilfe zur Selbsthilfe.

Unser kleines, sehr engagiertes Team kommt aus den verschiedensten Berufsgruppen in Düsseldorf. Mit unseren beruflichen Kenntnissen decken wir ein breites Spektrum der Unternehmensführung und -gestaltung ab, die wir in das Projekt einbringen können. Vor Ort arbeiten wir eng mit verschiedenen Ordensgemeinschaften in Ostafrika zusammen. Wir stehen in einem ständigen Kontakt mit unserer Landeskoordinatorin, die die Frauengruppen betreut. Durch unsere persönlichen Besuche evaluieren wir die Wirksamkeit unserer Maßnahmen.

Wer sich für ein aktives Engagement in diesem Bereich interessiert, sollte sich bei uns melden. Gerne nehmen wir weitere Mitglieder in unsere Gruppe auf.

Mit 100 Euro eine eigene Schneiderei starten

Möglich durch Mikrokredite von vision:teilen

Unser Team

Sr. Margret Lelia

Projektkoordination Kenia

„Frauen in Afrika tragen den Großteil der Verantwortung für ihre Familien. STARTHILFEKENIA hilft diesen hart arbeitenden Frauen dabei auf würdevolle und sehr menschliche Weise. Ich bin stolz im Team von STARTHILFEKENIA zu sein und meinen Anteil dazu beizutragen, diese Frauen zu unterstützen.“

Heike Hassel

Gründung/Projektkoordination/Fundraising
„Es ist eine große Freude, die Begeisterung der Menschen zu erleben, die sich mit kleinen Mitteln, etwas aufgebaut haben. Frauen in Afrika tragen sehr viel Verantwortung für sich und ihre Familie. Für mich gibt es kaum eine bessere Investition in Frieden und mehr Wohlstand. Seit 2009 unterstütze ich das Mikrokreditprojekt STARTHILFEKENIA für den Verein vision:teilen e.V.“

Ulrich Neuber

Gründung/Schatzmeister/Fundraising
„Seit 2012 bin ich ehrenamtlich in dem Verein vision-teilen e. V. bei STARTHILFEKENIA aktiv. Mich hat die hohe Effizienz der Mikrokredite und die Arbeit des Nobelpreisträgers Muhammad Yunus in diesem Bereich überzeugt. Mikrokredite sind ein probates Mittel die Armut in der Welt zu bekämpfen, die Gleichstellung von Frauen und Männern zu fördern und den Frieden zu sichern. Daher engagiere ich mich bei STARTHILFEKENIA.“

Johanna Rapp

Gruppenleitung und Kommunikation Kenia
„Mikrokredite sind für mich eine nachhaltige Form der Unterstützung im Bereich Entwicklungshilfe. STARTHILFEKENIA ist dabei ein gemeinnütziges Projekt, das sich auf die Unterstützung von Frauen fokussiert. Zudem ist das Projekt nicht darauf angelegt, Gewinne zu erzielen, weshalb die Spendengelder direkt bei denen ankommen, die sie benötigen.“

Johannes Hering

Gruppenbetreuung und -kommunikation im Bereich Geschäftsaktivitäten und deren Umsetzung in Kenia
„Ich unterstütze STARTHILFEKENIA, weil ich der Meinung bin, dass eine Stärkung von Frauen, die Resilienz der lokalen Wirtschaft in Ost-Afrika fördert und zu mehr Gleichberechtigung führt. Die Initiative sehe ich zudem als als eine wertvolle Brücke zwischen den Kulturen mit dem Potenzial, mehr Bewusstsein für die Vielfalt der Lebensgrundlagen auf unserem Planeten zu schaffen. Mein beruflicher Hintergrund ist Landwirtschaft, Business und Finanzen mit mehr als 3 Jahren Arbeitserfahrung im globalen Süden.“

Julia Leukers

Gruppenbetreuung im Bereich Businessplanerstellung und Kommunikation in Social Media
„STARTHILFEKENIA unterstützt Frauen in Kenia dabei, ihr eigenes Unternehmen zu gründen und befähigt sie so, eine solide Grundlage für sich und ihre Familien zu schaffen. Ich unterstütze dieses Projekt, weil ich die Frauen auf ihrem Weg zu mehr Unabhängigkeit und Gleichberechtigung begleiten und damit einen nachhaltigen Beitrag leisten möchte.“

100 Euro für eine eigene Boutique

Möglich durch Mikrokredite von vision:teilen

Unsere Partner/-innen vor Ort

Unser Projekt wird durch in Kenia ansässige Kongregationen geleitet und betreut. Jede Gruppe wird durch eine vor Ort ansässige Ordensschwester oder -bruder begleitet. Als besonders wichtig erachten wir diese persönliche Betreuung. Die lokalen Koordinator*innen oder auch Betreuer*innen werden in regelmässigen Abständen durch STARTHILFEKENIA in einem mehrtägigen Workshop geschult. Sr. Lelia unsere Projektmanagerin steht in regelmässigem Austausch mit den lokalen Gruppenbetreuer*innen und managt das Projekt in Kenia.

Betreuung und Ausbildung vor Ort

Alle 2 Jahre veranstalten wir einen mehrtägigen Kongress mit den Projektkoordinatorinnen.
Persönlicher Austausch, Vernetzung sowie Weiterbildung sind die Fundamente für das gute Gelingen des Projektes.

Weitere Partnerorganisationen

Wir danken nachfolgend aufgeführten Unternehmen und Organisationen für ihre Zusammenarbeit und Unterstützung.